Onlineanwendung – Fischerprüfung in Sachsen-Anhalt

Auf dieser Seite finden Fischereiinteressierte Informationen zur Fischerprüfung und zum Erwerb des Fischereischeines in Sachsen-Anhalt. Außerdem haben Sie hier eine Möglichkeit, sich zusätzlich zu dem gemäß Fischereigesetz vorgeschriebenen Besuch eines Pflichtlehrgangs individuell auf die Fischerprüfung vorzubereiten.

Der Erwerb eines Fischereischeines setzt in Sachsen-Anhalt das Bestehen einer Fischerprüfung voraus, die man nach dem Besuch eines 30-stündigen Pflichtlehrgangs zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung ablegen kann. Solche Lehrgänge werden von zahlreichen Anglervereinen und einigen anderen Bildungsträgern angeboten.

Die Online-Anwendung ermöglicht mit dem Ablegen einer simulierten Fischerprüfung eine Einschätzung des Standes der erworbenen Kenntnisse. Die Prüfungssimulation umfasst insgesamt 60 Fragen, die jeweils 15 Fragen aus den Fachgebieten Fischkunde, Gerätekunde, Gewässerkunde und Gesetzeskunde beinhalten.

Die "richtige" Prüfung ist nach Abschluss eines Vorbereitungslehrganges bei der für den Wohnsitz des Prüflings zuständigen Fischereibehörde (Landkreis bzw. kreisfreie Stadt) abzulegen. Dort muss man sich bis spätestens 4 Wochen vor dem Prüfungstermin zur Fischerprüfung anmelden. Prüfungstermine und Prüfungsorte können ebenfalls dieser Online-Anwendung entnommen werden.

Die Jugend- und die Friedfischfischerprüfung werden durch zahlreiche Anglervereine in Form eines Prüfungsgespräches abgenommen. Eine schriftliche Prüfung erfolgt nicht. Informationen über Termine der Jugend- und Friedfischfischerprüfung sind in der Online-Anwendung ebenfalls ersichtlich.

Weiterführende Informationen zu den Themen Fischerprüfung und Fischereischein finden Sie auf der Internetseite des Landesverwaltungsamtes.